Monat: <span>Januar 2016</span>

Battle Report – KruK (Krieg und Kuchen)

Am 29. Januar 2016 stand ein Custom Match auf dem Programm mit folgender Ausgangslage:
– 1’500 Punkte
– boember mit den Chaos Space Marines (CSM)
– Geequisitor mit Tyraniden

Mission:
Die Chaos Space Marines besetzten eine verlassene Festung der Dark Angels. Vom ewigen Hunger getrieben, wollten sich die Tyraniden unter Führung des Schwarmherrschers diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

  • Die Festung wurde in drei Sektionen unterteilt. Jede Sektion, die zum Schluss des Spiels gehalten wird, gibt dem jeweiligen Spieler einen Siegespunkt
  • Zusätzliche Punktmöglichkeiten (je 1): Erster Abschuss und Töte den Kriegsherrn
  • Aufstellung über die Länge

Die CSM waren so schon stark im Vorteil, sassen sie doch bereits zu Beginn des Spiels auf total sechs Siegespunkten und mussten eigentlich nur den gegnerischen Ansturm abwarten. Die Brutmutter der Tyraniden liess jede Runde eine neue Einheit Termaganten los und  der Ansturm näherte sich Zug um Zug der Festung. Bereits in Runde zwei erschien der Hell Talon Bomber der CSM, welcher jedoch nicht viel Schaden anrichten konnte und bald abgeschossen wurde. I

In Runde drei bedienten sich die CSM einer Verzögerungstaktik: Eine kleine Einheit Terminatoren, angeführt von einem Chaos Lord, teleportierte hinter die feindlichen Linien und verursachte eine kleinere Hektik. Der Plan ging auf: Der Vorstoss verzögerte sich, da die gefährlichsten Tyranideneinheiten sich nun mit dem gegnerischen Terminatortrupp beschäftigte und sich so dem Ansturm auf die Festung nicht mehr widmen konnte.

In der nächsten Runde bezahlte dieser Trupp jedoch den ultimativen Preis. Für die Tyraniden lief aber langsam die Zeit aus und als sie sich endlich in Reichweite der Festung sahen, pulverten die zwei Vindicators und der Chaos Predator ganze Schneisen in ihre Linien und stoppten den weiteren Vorstoss der Tyraniden.

Nach Runde 5 war das Spiel schon zu Ende. Die Chaos Space Marines konnten ihre eroberte Festung halten.


BATTLE REPORT – ZONE MORTALIS

Neues Jahr; neue Spiele. Es war einmal mehr Zeit für Zone Mortalis!
Boember und Geequisitor standen sich für drei Spiele bei Slayer-Rotwein, Kuchen und viel Gefluche gegenüber.

 

Spiel 1: Necrons (Boember – Combatant) vs. Chaos Space Marines (Geequisitor – Combatant)

Mission: Alles umhauen (so in etwa).
Die Robo-Ägypter setzten auf Tempo; was ungewöhnlich ist (sind die Necrons doch eher eine Gunline-Armee); während Geequisitor auf einen Terminator-Deathstar setzt. Wir reden von 7 unterschiedlich ausgerüsteten Termis mit einem sauhässigen Lord mit Energieklauen.
Der mitgezogene Kultisten-Mob war eigentlich nur um die Armeeliste legal zu halten 🙂
Die Tendenz war relativ schnell klar: Die Skarabäen der Necrons wurden ohne weiteres von zig Flammen-Schablonen gegrillt (wir erinnern uns: in der Zone Mortalis werden Verwundungen mit Schablonenwaffen wiederholt, zudem fassen Schwärme pro Wunde eine zusätzliche); während die Terminatoren doch einige Zeit mit den Wraiths verloren. Die drei Robo-Dinger waren aber auch mal am Boden (der Tatsachen), danach war es nur noch ein brutaler Vormarsch. Sieg Geequisitor.

 

Spiel 2: Chaos Space Marines (Boember – Attacker) vs. Chaos Space Marines (Geequisitor – Defender)

Mission: Ziele zerstören (von Geequisitor platziert).
Kharn der Verräter (auch Vollarsch genannt) mit Kugelfängern und ein paar Störminatoren (also Ablenkungs-Terminatoren :-)) als Angreifer vs. Kyborgs, Termilord und „normalen“ Chaos Space Marines als Verteidiger.
Uiui, das ging daneben… Geequisitor platzierte die Ziele hinterlistigerweise in freien Räumen um Boember in eine Kyborg-Falle zu locken. Ging leider daneben; Kharn und seine Homies metzelten sich fleissig durch die Reihen (und Ziele) und liesen die leider ziemlich weit zurückliegenden Verteidiger einfach stehen. Schade! Sieg Boember.

 

Spiel 3: Tyraniden (Geequisitor – Attacker) vs. Chaos Space Marines (Boember – Defender)

Mission: Ziele zerstören (von Boember gesetzt).
Was haben wir schönes? Nurglelastige Vertreidiger gegen einen Tyranidenkrieger-Deathstar mit massig Käfer (die Hälfte wurde gar nichts erst auf dem Gruppenbild platziert :-D).
Ich will nicht darüber reden…
Also gut.
Der infiltrierende Todeshetzer hat bereits zu Beginn voll versagt und von Seuchenmongis auf die Tentakelfresse gekriegt.
Danach war es nur noch ein hässliches schiessen-zurückweichen-schiessen von Seiten der Verteidiger; da sich die Käfer immer schön lustig aus der Nahkampfreichweite haben schiessen lassen. Sehr frustrierend! Aber so kanns gehen.

 

 

Zone Mortalis macht so Spass. Besonders wenn man gewinnt. 😉
Was haben wir gelernt? Der Todeshetzer ist KEIN Allein-HQ, sondern nur als Unterstützung wirklich effektiv. Was noch? Kharn ist ein Arsch. Und Slayer-Rotwein schmeckt verdächtig gut. Und ich liebe Terminator-Deathstars. Echt jetzt, macht schon Eindruck wenn da 8 unaufhaltsame Termis durch die Gänge stampfen. Sehr geil. Machi weder.

 

Danke fürs lesen!

-Geequisitor